Logo steinfurt BS mit Schrift rechts

 

Lebendige Feldflur
Zwei Feldvogel-Schwerpunktgebiete

 

steinfurt Kken Groer BrachvogelBlühstreifen

Der Kreis Steinfurt liegt im nördlichsten Teil von Nordrhein-Westfalen. Die Biologische Station Kreis Steinfurt ist ein gemeinnütziger Verein und erfüllt seit mehr als 20 Jahren eine wichtige Schnittstelle als Kooperationszentrum für Naturschutz und Landwirtschaft im Kreis Steinfurt.
Aufgrund der starken Abnahme vieler Tier- und Wildpflanzenarten der Feldflur hat die Biologische Station ein Projekt ausgearbeitet, um die Lebensräume in der Feldflur zu verbessern und damit die Artenvielfalt zu stärken. Dies soll durch ein modellhaftes Zusammenarbeiten von Naturschutz und Landwirtschaft im Kreis Steinfurt in zwei Feldvogelschwerpunktgebieten umgesetzt werden.  

brachvogel steinfurtGroßer Brachvogel (Fotos © Biologische Station Kreis Steinfurt)

Die Landwirte haben die Möglichkeit, aus einem Pool von wirksamen Naturschutzmaßnahmen individuell auszuwählen und Bausteine umzusetzen. Dabei werden sie begleitet mittels einer Beratung durch die Biologische Station, den Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband und die Landwirtschaftskammer NRW. Fortlaufend sollen von allen Beteiligten weitere innovative und kreative Maßnahmen entwickelt und von den Landwirten auf entsprechenden Flächen erprobt werden.
So sollen im Laufe des Projektes eine Vielzahl von sinnvollen, kombinierbaren und machbaren Maßnahmen in die landwirtschaftliche Praxis Einzug halten, welche die Lebendigkeit der Feldflur mit einem für die Landwirte tragbaren Beitrag unterstützt. Diese sollen insbesondere nach Ablauf der Projektzeit nach Rücksprache mit den zuständigen Behörden und der der Biologischen Station kreisweit umsetzungsfähig sein.
Das Projekt ist Mitte 2018 gestartet und soll im Jahr 2021 abgeschlossen sein.  

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok